News

Die Beleidigung “Arschloch” ist nicht zwingend ein fristloser Kündigungsgrund

Das Landesarbeitsgericht Köln hatte darüber zu entscheiden, ob die Beleidigung „Arschloch“ einen ausreichenden Grund für eine fristlose Kündigung nach § 626 BGB darstellt. Zum Sachverhalt. In dem zugrundeliegenden Sachverhalt hatte ein Bauarbeiter den Geschäftsführer als „Arschloch“ tituliert. Der Geschäftsführer beschwerte sich zuvor bei dem Arbeitnehmer, dass dieser und sein Kollege im Zeitpunkt seines Erscheinens auf […] Weiterlesen

Okt, 15, 2019

0

22 Jahre Unterbrechung der Beschäftigung stehen einer Befristung nicht entgegen

Das Bundesarbeitsgericht hatte kürzlich darüber zu entscheiden, ob eine Arbeitnehmer 22 Jahre nach Beendigung seines Arbeitsverhältnisses erneut beim selben Arbeitgeber befristet eingestellt werden kann oder ob die Vorbeschäftigung der Befristung entgegensteht. Zum Sachverhalt: Die Klägerin war nur wenige Monate im Jahr 1992 bei der Beklagten beschäftigt. Nach 22 Jahren wurde sie von dem gleichen Arbeitgeber […] Weiterlesen

Okt, 08, 2019

0

Außerordentliche Kündigung nach 40-jähriger Betriebszugehörigkeit wirksam

Das Landesarbeitsgericht Mecklenburg-Vorpommern musste kürzlich darüber entscheiden, ob eine außerordentliche Kündigung eines bisher unbelasteten Arbeitsverhältnisses nach rund 40-jähriger Betriebszugehörigkeit wegen schwerwiegender Verletzungen der Pflicht zur korrekten Arbeitszeiterfassung und der Vortäuschung einer Arbeitsunfähigkeit rechtmäßig ist. Zum Sachverhalt: Der Arbeitnehmer verließ vorzeitig den Arbeitsplatz. Ein von ihm angestifteter Kollege stach für ihn an der Stempeluhr dann erst […] Weiterlesen

Okt, 02, 2019

0

Darlegungs- und Beweislast für den Zugang einer Kündigung per “Einwurf-Einschreiben”

Das Arbeitsgericht Reutlingen hatte darüber zu entscheiden, ob eine Kündigung das Arbeitsverhältnis zwischen den Parteien wirksam beendet hat. Der Arbeitgeber hatte das zwischen den Parteien bestehende Arbeitsverhältnis innerhalb der Probezeit gekündigt. Das Kündigungsschreiben wurde per Einwurf-Einschreiben zugestellt. Der Arbeitnehmer behauptete das ihm das Kündigungsschreiben nicht zugegangen sei und das Arbeitsverhältnis fortbestehe. Arbeitgeber muss den Zugang […] Weiterlesen

Sep, 24, 2019

0

Rechtsextreme Aktivitäten: außerdienstliches Verhalten nicht zwingend ein Kündigungsgrund

Tatsächliche oder mutmaßliche rechtsextreme Aktivitäten des Arbeitnehmers in dessen Freizeit berechtigen den Arbeitgeber grundsätzlich nicht zur Kündigung. So hat das Landesarbeitsgericht Niedersachsen (LAG Niedersachsen) am 21.03.2019 entschieden. Politische Betätigung außerhalb der Arbeitszeit grundsätzlich erlaubt Zwischen dienstlichem und privatem Lebensbereich des Arbeitnehmers ist klar zu unterscheiden: Die Gestaltung des letzteren obliegt alleine dem Arbeitnehmer und steht […] Weiterlesen

Sep, 17, 2019

0

Abstrakte Gefährdung reicht: Spediteure müssen Drogenkonsum der Fahrer nicht dulden

Ein Berufskraftfahrer darf fristlos gekündigt werden, wenn er Drogen auch vor Fahrantritt konsumiert. Auf eine konkrete Gefährdung des Straßenverkehrs oder eine festgestellte Fahruntüchtigkeit kommt es nicht an. Der Fall In einer Verkehrskontrolle wurde einem Kraftfahrer der Konsum von Drogen (hier Amphetamin und „Crystal Meth“) nachgewiesen. Nicht geklärt werden konnte, ob der Fahrer noch bei seiner […] Weiterlesen

Sep, 03, 2019

0

Ehrenamtlich oder doch ein Arbeitsverhältnis?

Die Parteien streiten darüber, ob zwischen ihnen ein Arbeitsverhältnis begründet wurde und ob dieses durch eine außerordentliche Kündigung beendet worden ist sowie über die Zahlung des gesetzlichen Mindestlohnes. Die Beklagte betreibt ein Wohnprojekt für obdachlose, alkoholkranke Männer. Der Kläger wurde über drei Jahre hinweg monatlich zu drei Nachtwachen in der Zeit von 21:00 Uhr bis […] Weiterlesen

Aug, 28, 2019

0

Abkehrwille: wenn der Arbeitgeber nach einer Kündigung kündigt

Der Kläger war bei der Beklagten seit dem Jahr 2016 als Teamleiter beschäftigt. Der Kläger kündigte mit Schreiben vom 22.01.2019 zum 15.04.2019. Hiermit hielt der Kläger eine längere Kündigungsfrist als die eigentliche Frist von vier Wochen zum 15. oder zum Monatsende ein. Die Beklagte kündigte daraufhin ihrerseits dem Kläger mit Schreiben vom 31.01.2019 zum 28.02.2019 […] Weiterlesen

Aug, 20, 2019

0

Fristlose Kündigung wegen übler Nachrede

Eine Arbeitnehmerin war gerade einmal zwei Tage beschäftigt, als sie erfahren hat, dass der Vater des Geschäftsführers, der ebenfalls als Arbeitnehmer im Betrieb tätig war, angeblich eine Vergewaltigung begangen haben soll. Die Arbeitnehmerin teilte dies daraufhin einer Kollegin per WhatsApp mit, verbunden mit der Aussage, sie wolle in einem solchen Unternehmen nicht mehr arbeiten und […] Weiterlesen

Aug, 16, 2019

0

Urlaub: keine halben Sachen, keine halben Tage

Die Urlaubsgewohnheiten veränderten sich im Lauf der letzten Jahrzehnte. Auf einen ausgedehnten Sommerurlaub wird nicht selten verzichtet. Vielmehr parzellieren Arbeitnehmer über das gesamte Jahr hinweg ihren Urlaub. Mit dem Sinn des Bundesurlaubsgesetzes ist das nicht vereinbar. So heißt es doch in § 7 Abs. 2 Bundesurlaubsgesetz: „Der Urlaub ist zusammenhängend zu gewähren…“. Wie ist es, […] Weiterlesen

Aug, 06, 2019

0

1 2 3 4 5 6 7